Startseite | Impressum
Sie sind hier: Startseite » Blog

Blog

Lärmmessung aktuell

Dienstag, 4. Juli 2017 - 16:33 Uhr
Endlich sichtbar: Es ist zu laut in Toeplitz!

Die erste Laermmessstation in Toeplitz ist in Betrieb.
Jetzt kann es jeder sehen: Die Autobahn erzeugt jeden Tag ueber 60 dB Laerm, jedenfalls im Zeitraum von morgens 05:00 Uhr bis Abends. In den Nachtstunden sind es etwas weniger als 60 dB. Die gesetzlichen Grenzwerte sind damit an 24 Stunden jeden Tag ueberschritten, sie betragen 49 dB in der Nacht und 59 dB am Tage. Klar, in dem Moment, in dem die Autobahn sechsspurig ausgebaut wird, muss die Autobahnverwaltung auch dem Laermschutz Rechnung tragen - nicht jedoch, solange baulich nichts veraendert wird. Aber der Laerm ist jetzt schon zu hoch fuer die Gesundheit der Anwohner und der Kollegen, die in der Naehe arbeiten.

Wo das zu sehen ist?
Wenn man auf den Link

http://www.dfld.de/Mess.php?R=807&S=1

klickt oder diesen in den Browser kopiert, erhaelt man das taeglich neue aktuelle Ergebnis unserer Messstation. Diese befindet sich am Buero der Verwaltung der Marina Ringel, also schon hinter dem Arbeitsgebiet der Mitarbeiter. Der kleine Computer misst dien Schallpegel jede Sekunde einmal und sendet aie an die Cloud des Deutschen Fluglaermdienst e.V. (DFLD), eine bundesweite Vereingung von Laermgegenern, die sich laengst nicht mehr nur auf den immer noch zu starken Fluglaerm konzentriert.

Am Ende noch der Tipp des Tages:
Oft sind es die Spitzenbelastungen, extrem laute Schallereignisse, welche die Menschen als Belastungen empfinden oder unwiderruflich aus dem Schlaf reissen, diese Spitzenbelastungen gehen aber in der gesetzlich vorgeschriebenen JAHRES-MITTELWERTBILDUNG bei der Laermberechnung voellig unter!
Ebenso aber auch in der Grafik, die ihr zu sehen bekommt. Ihr muesst oben das Haekchen bei "Ansicht: Klassisch" durch Anklicken entfernen, um die Spitzenpegel zu sehen!

Mit besten Gruessen von Ihrer BI Laermschutz Autobahnbruecke
Wolfram Lehmann

Samstag, 25. Februar 2017 - 13:47 Uhr
Es tut sich was!

Hallo Mitbuerger,
die Unterschriftslisten haben insgesamt bisher ueber 2.000 Unterschriften gebracht. Die Aktion laeuft weiter, nur die online-Registrierung war zeitlich begrenzt.

Mal was zur Weiterbildung: Laerm ist ein internationales Problem.

Deshalb: der EU-Kommissar fuer Umwelt, maritime Angelegenheiten und Fischerei, Herr Karmenu Vella, wird sich zusammen mit der EU-Kommissarin fuer Verkehr, Frau Violeta Bulc, mit Mitgliedern des Europaeischen Parlaments und Vertretern von Mitgliedslaendern, der Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Europaeischen Umweltagentur (EEA) und einer Vielfalt von Interessengruppen auf der Konferenz "LAERM IN EUROPA" treffen, um die europaeische Laermschutzpolitik zu diskutieren. Die Veranstaltung wir am 24 April 2017 in Bruessel (Gebaeude Charlemagne, Rue de la Loi 170, B-1000 Bruessel) stattfinden.

In Neu-Oetting war uebrigens moeglich, was bei uns keine Unterstuetzung in der Politik gefunden hat: Eine transparente Laermschutzwand aus Solarmodulen. Siehe Artikel oben.

Montag, 30. Januar 2017 - 20:40 Uhr
Willkommen

Willkommen im Blog!

Anmelden