Sie sind hier: Startseite » Aktuelles

Bürgerinfo


Kurzzeitparkplätze eingerichtet

Pressemitteilung des Ortsvorstehers vom 04.06.2021
Kurzzeitparkplätze auf dem Töplitzer Friedhof eingerichtet

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

da der hintere Friedhofseingang zum Jahresbeginn aufgrund eines Gerichtsurteils des Landgerichts Potsdam geschlossen werden musste, weil es sich dort um ein Privatgrundstück handelt, galt es nun zusammen mit der Stadtverwaltung Werder (Havel) nach Parkmöglichkeiten zu suchen.
Auf Antrag des Ortsbeirates gibt es jetzt eine Übergangslösung, die die Nutzung der Fläche vor dem Containerabstellplatz als Kurzzeitparkplatz ausweist.
Damit können z.B. Besucherfahrzeuge 30 min. auf dieser Fläche parken, was schon ein großer Schritt nach vorn ist, um den Bürgern, welche fußläufig den Friedhof nicht mehr erreichen können, die direkte An- und Abfahrt zu ermöglichen.
Es ist mit Zusatzschildern darauf hingewiesen worden, dass nur rückwärts eingeparkt werden darf, um bei der Ausfahrt die sich anschließende Kurvensituation in der Leester Straße besser einsehen zu können.
Die stationären Absperrpoller bleiben nach unten geklappt, sodass sie überfahren werden können. Nur bei Notwendigkeit werden die Pfosten aufgerichtet, wie z. B an Beerdigungstagen, wenn der Bestatter diesen Bereich als Stellplatz benötigt.
Ich denke, dass hier mit Unterstützung der Stadtverwaltung Werder (Havel) eine kleine, aber gute Übergangsvariante entwickelt wurde, um das Parken im Friedhofsbereich für Besucher und Angehörige zu ermöglichen.
Für das nächste Jahr ist es das Ziel des Ortsbeirates in Vorabsprache mit der Stadtverwaltung, Haushaltsmittel für die Schaffung eines Parkstreifens vor dem Friedhof entlang der Leester Straße zu bekommen. Das ist leider keine Aktion von „heute auf morgen“, da Planungsleistungen erfolgen müssen, weil der gesamte Gehweg mit Zaun und Hecke in Richtung Friedhof versetzt werden muss, um die Fläche für einen seitlichen Parkstreifen frei zu bekommen. Hinzu kommen umfangreiche Straßen- und Gehwegbaumaßnahmen auf der Gesamtbreite des Friedhofs.
Auf Hinweis des Ortsbeirates arbeitet die Stadtverwaltung weiter an einem Flächenerwerb zur Ermöglichung der hinteren Zufahrt, damit wie bisher gehabt Beerdigungsinstitute, Friedhofsgärtnereien, Besucher und Beerdigungsteilnehmer an die Trauerfeierhalle heranfahren können. Die Abstellung der Fahrzeuge könnte dann auf dem kommunalen Friedhofsgelände erfolgen.
Wir sind weiterhin mit dem Grundstückseigentümer im Gespräch, um hier eine Lösung für unsere Bürger zu finden.
Wir danken der Stadtverwaltung Werder (Havel) für die schnelle, unbürokratische Realisierung.

Frank Ringel
Ortsvorsteher